Frauenfitness

 


FRAUENFITNESS

Montags von 20.00 bis 21.30 Uhr findet unser ganzheitliches und funktionelles Ganzkörpertraining statt. Ziel des Trainings ist die Förderung und Erhaltung der Beweglichkeit, der Leistungsfähigkeit und somit des Wohlbefindens. Wir wollen der Bewegungsarmut aktiv entgegensteuern. Muskeln müssen benutzt und Gelenke bewegt werden, auch der Puls sollte ohne Übertreibung noch oben getrieben werden, sonst wird der Kreislauf träge. In den Übungsstunden soll außerdem eine gute aufrechte Haltung und eine gewisse Körperwahrnehmung entwickelt werden.

Jeder Teilnehmer kann die Intensität der Übungen nach seinen eigenen Möglichkeiten selbst bestimmen. Um einen guten Trainingserfolg zu erreichen, ist eine regelmäßige Teilnahme auf jeden Fall sehr empfehlenswert.
Die Übungen stammen aus verschiedenen Bereichen wie Yoga, Pilates, Wirbelsäulen- und Organgymnastik, Bauch-Beine-Po und Faszientraining.

Hierzu setzen wir verschiedene Geräte ein, wie Thera-Bänder, Flexi-Bar, Hanteln, Redondo-Bälle usw. Neu sind die Faszienrollen, womit wir in der Lage sind, unsere Faszien (Bindegewebe) positiv zu bearbeiten. Inzwischen ist bekannt, dass die Faszien eine sehr wichtige Funktion besitzen und entsprechende Beachtung verdienen. Der Übungsabend endet mit einer kurzen oder längeren Entspannungsphase.

Neben der sportlichen Aktivität nahmen einige aus unserer Gruppe das Angebot des VDK wahr und fuhren am 10.06.2017 zum Spargelhof Thiermann in Kirchdorf. Anschließend erfolgte auf der Rückfahrt noch ein Abstecher nach Bückeburg mit einer interessanten Stadtführung.
Am 16.07.2017, am letzten Abend vor den Sommerferien, trafen wir uns zu einem gemütlichen Beisammensein in der Turnhalle.
Unsere Weihnachtsfeier fand dann am 18. Dezember 2017 im „Landhaus Blumengarten“ bei der Familie Mikus statt.

Vielleicht besteht in diesem Jahr wieder eine Möglichkeit zu einem Tagesausflug.

Wir sind eine altersmäßig sehr gemischte Gruppe, wobei das Alter keine große Rolle spielt. Neue Turnschwestern sind jederzeit herzlich willkommen.

Gudrun Stenzel                                                                            Januar 2018